Navigation

Aktuell

Aktuelle Informationen - Überblick

RSS-Feed

24.08.2017

imland Klinik Rendsburg: Gefäßtraining in der Gefäßsportgruppe imland

Die imland Klinik bietet ab sofort Gefäßtraining in der „Gefäßsportgruppe imland“ für Betroffene der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK) an.

pAVK ist eine Durchblutungsstörung in den Becken-Bein-Schlagadern. Der Arzt nennt dies eine periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK). Im Volksmund wird die Erkrankung auch „Schaufensterkrankheit“ genannt. Die Hauptursache der pAVK ist die Arteriosklerose, die durch Ablagerungen von Cholesterin, Bindegewebsbestandteilen, Kalk und Gerinnseln in der Blutgefäßwand zu einer zunehmenden Verengung und Verstopfung der Schlagadern führt. Dadurch gelangt nicht mehr genügend sauerstoffreiches Blut in die Muskulatur des Beckens und der Beine. Diese Minderversorgung verursacht beim Gehen große Beschwerden. Wenn der Betroffene dann einige Minuten stehen bleibt, werden die Muskeln wieder mit Sauerstoff versorgt, die Schmerzen klingen ab und er kann weitergehen.

In allen aktuellen Therapieempfehlungen und Leitlinien zur Behandlung der arteriellen Verschlusskrankheit stellt das regelmäßige Gehtraining und die Gymnastik die Basistherapie im frühen Stadium dar.                            

Das Ziel besteht darin, dass sich um verschlossene Gefäße herum Umgehungskreisläufe bilden bzw. erweitern. Dadurch wird mehr sauerstoffreiches Blut durch die Schlagadern zur Beinmuskulatur transportiert und somit die beschwerdefreie Gehstrecke zum Teil erheblich erweitert.

Dauer und Geschwindigkeit des Gehtrainings müssen dem Schweregrad der Erkrankung und der individuellen Leistungsfähigkeit angepasst werden. Deshalb wird das Leistungsprogramm durch den Gefäßarzt und die Übungsleiterinnen so festgelegt, dass es nicht zu starken Schmerzen kommt.

Lockerungsübungen und Gymnastik sollen in Belastungspausen die Beweglichkeit der Beingelenke verbessern.

Das erste Training startet am Montag, 4. September 2017, in der imland Klinik Rendsburg (Lilienstraße 20-28) im Übungsraum der Physiotherapie (UG) von 16:30 Uhr – 17:15 Uhr statt. Die Trainingszeiten sind dann jeweils montags und donnerstags zur genannten Zeit. Um an der Gefäßsportgruppe teilnehmen zu können, ist eine Verordnung durch den Hausarzt notwendig. Anmeldung und weitere Informationen erhalten Sie im Sekretariat der Gefäß- und Thoraxchirurgie der imland Klinik Rendsburg unter der Telefonnummer 04331 200-3002 oder -3006.


undefined

N.N.
Leitung
Unternehmenskommunikation

E-Mail

Tel 04331 200-9034
Fax 04331 200-9010




undefined

Finja Henke
Unternehmenskommunikation

E-Mail

Tel 04331 200-9031
Fax 04331 200-9010

Für Sie erreichbar
Mo - Di 08:30 - 16:00 Uhr
Mi - Do 08:00 - 14:00 Uhr

 

undefined

Harriet Hielscher
Unternehmenskommunikation

 E-Mail

Tel 04331 200-9032
Fax 04331 200-9010

Für Sie erreichbar
Mo - Do 08:00 - 17:00 Uhr
Fr. 08:00 - 13:00 Uhr

 

Weitere Informationen

Unser Unternehmensleitbild

Medizinisches Leistungsspektrum

Förderverein

 

Aktuelle Informationen der GmbH

RSS-Feed

24.08.2017

imland Klinik Rendsburg: Gefäßtraining in der Gefäßsportgruppe imland

Die imland Klinik bietet ab sofort Gefäßtraining in der „Gefäßsportgruppe imland“ für Betroffene der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK) an.
weiterlesen
28.08.2017

imländer sein: 2. Platz im Bundeswettbewerb “Deutscher Personalwirtschaftspreis 2017“

Die Jury hat entschieden: Die imland Kliniken in Kooperation mit MaxQ im Berufsfortbildungswerk Kiel (bfw) - Unternehmen für Bildung - belegen mit ihrem gemeinsamen Projekt “imländer sein“ aus einer Vielzahl an Bewerbern den 2. Platz in der Kategorie Recruitung.
weiterlesen
29.08.2017

imland Pflegeschule: 24 neue Gesundheits- und Krankenpfleger/innen

Der Kurs H-2014 der imland Pflegeschule unter Kursleitung von Bettina Needel hat sein Examen gerade abgeschlossen.
weiterlesen
18.09.2017

Erste Transplantation der Hauptschlagader an der imland Klinik Rendsburg

Ärzte der imland Klinik Rendsburg haben zum ersten Mal eine Gefäßtransplantation vorgenommen und damit einem 67-Jährigen das Leben gerettet. In einer sechsstündigen Operation setzte ein Mediziner-Team unter Leitung von Dr. Markus Siggelkow, Chefarzt der Gefäß und Thorax-Chirurgie an der imland Klinik Rendsburg, dem Rentner eine neue Spenderarterie ein. Eine Prothese der Hauptschlagader, die vor Jahren wegen eines Bauchaortenaneurysmas in Hamburg eingesetzt worden war, hatte sich entzündet. Ohne den Eingriff hätte der Patient voraussichtlich die nächsten Wochen nicht überlebt. Der Eingriff ist hochkompliziert und wird üblicherweise nur an Unikliniken durchgeführt.
weiterlesen
19.09.2017

imland Klinik Rendsburg – Hebammensprechstunde

Jeden Dienstag von 8:00 - 14:00 Uhr in der gynäkologischen Ambulanz, EG, imland Klinik Rendsburg
weiterlesen
20.09.2017

ERSTE HILFE SCHULUNG AUF OFFENER STRASSE

Anlässlich der „Woche der Wiederbelebung“ vom 18. bis 24.9.2017 initiiert die imland Klinik einen Aktionstag unter dem Motto „Ein Leben retten. 100 Pro Reanimation“. Am 20.09.2017 informiert imland Klinik in Eckernförde an der Hafenspitze (in der Nähe der Holzbrücke) über Reanimationsmaßnahmen und gibt kostenfreie „Hands-on“-Schulungen. Mit dem Reanimationstraining für Jung und Alt setzt das Krankenhaus ein Zeichen: Reanimation ist einfach. Jeder kann ein Leben retten!
weiterlesen

imland Klinik

Lilienstr. 20-28
24768 Rendsburg

Tel. 04331 200-0