Silvester-Babysegen ohne Neujahrsbaby

Rendsburg-Eckernförde, den 1. Januar 2021 Am Silvestertag erblickten acht Kinder in Rendsburg und drei in Eckernförde das Licht der Welt. Alle hatten es eilig, noch vor Mitternacht auf die Welt zu kommen, sodass das klassische Neujahrsbaby bislang ausblieb.  

Die Geburtshilfeabteilungen beider imland Standorte hatten am letzten Tag des alten Jahres alle Hände voll zu tun. In Rendsburg kamen acht Babys zur Welt, in Eckernförde wurden es drei.

Damit sieht die Baby-Bilanz für Rendsburg sehr gut aus: 1047 Geburten mit 1064 Kindern. Die Differenz ist einigen Mehrlingsgeburten geschuldet. Seit 2004 lag die Geburtenzahl mit 920-980 immer unter 1000. Aufgrund der coronabedingten Schließung der Geburtshilfe am imland Standort Eckernförde von März bis August konnte 2020 wieder die 1000er-Marke überschritten werden.

In Eckernförde kamen 2020 entsprechend weniger Babys zur Welt. So waren es 2020 nur 303 Geburten im Vergleich zu 589 in 2019.